Alle Beiträge von Ela

Nicht nur Karate

Die Karatekas der traditionellen Karateabteilung des TV 1893 Seeheim e.V. haben nicht nur Karate im Sinn, vielmehr versuchen sie eine freundliche und motivierende Stimmung in alle Lebensbereiche zu bringen.
Das sah man auch am 28.09.2019 als sich gut 80 Bürger der Gemeinde Seeheim- Jugenheim aufmachten um in der Gemeinde dem wilden Müll den Kampf anzusagen. Auch 12 Karatekas machten sich auf den Weg und sammelten in nur wenigen Stunden säckeweise Flaschen, Zigarettenkippen, Plastikabfälle und anderen Unrat. Insgesamt wurden bei dieser Aktion 2 Tonnen Müll eingesammelt! Danach kehrten die fleißigen Helfer beim Betriebshof der Gemeinde zu einem abschließenden Imbiss ein. Zusätzlich erhielt jeder Helfer einen wiederverwendbaren Thermobecher für Getränke „to go“, was natürlich auch wieder eine tolle Möglichkeit ist, zur Vermeidung von Abfall beizutragen.


Nur ein paar Tage später überraschten 25 Karatekas Ihren Trainer Karl-Heinz Griebenow zu seinem Geburtstag mit einer spontanen „Geburtstagsfeier“ indem Sie ihn nach dem regulären Freitagstraining mit Kuchen und mitgebrachten Getränken feierten. Selbst einige der Karatekinder blieben nach ihrer Trainingseinheit noch für eine weitere Einheit um an der Feier teilzunehmen. Zum Geburtstag, aber auch als Dankeschön für seine 40 Jahre Karateerfahrung überreichten die Schüler ihrem Meister einen Kuchen mit vielen Bildern aus seinem Karateleben und Eisgutscheine für die örtliche Eisdiele.


Am 19.10.2019 ergriff eine Handvoll Karateka dann die Chance im nicht weit entfernten Langen an einem Lehrgang mit Detlef Herbst teilzunehmen. Detlef Herbst trägt den 7. Dan im Shotokan Karate ist sowohl A-Trainer als auch Prüfer. Zusammen mit gut 50 Anderen Karatekas trainierte man eine der anspruchsvollsten Katas im Shotokan Karate mit dem wohlklingenden Namen „Gojushiho Sho“, was übersetzt 54 Bewegungen bedeutet. Selbst in der Pause zwischen den Lehrgangseinheiten wurde geübt und natürlich gab es auch Zeit für ein wenig Spaß und Albereien.


Nur eine Woche später nahmen interessierte Mitglieder der Karateabteilung an einem Lehrgang über Vitalpunkte, des sogenannten Jintai Kyusho in Viernheim teil. Ziel dieses speziellen Lehrgangs war die Vermittlung der 40 Vitalpunkte nach Funakoshi, die Lage der Vitalpunkte, die Wirkung der Stimulation und die Technik mit der die Punkte stimuliert werden können. Ulf Gall (6.Dan) selbst TCM-Therapeut und Chiropraktiker berichtete aus seiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktiker über die Möglichkeiten zur positiven Stimulation der Vitalpunkte, als auch wo und wie diese Punkte im Karate genutzt werden können. In Partnerübungen wurden aber auch Angriffstechniken auf Vitalpunkte geübt und ihre negative Stimulation gezeigt um eine Vertiefung des erlernten Wissens zu erreichen. Der nächste Lehrgang dieser Art findet im Frühjahr statt und wird gewiss wieder viele Interessierte aus nah und fern anziehen.

Wer also gerne auch mal in das Karateleben reinschnuppern möchte ist jederzeit herzlich willkommen. Trainiert wird in der Aula des Schuldorfs Bergstraße immer
Montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr (Kinder und Erwachsene)
19 Uhr bis 20.30 Uhr (Erwachsene)
Mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr (Erwachsene und Jugendliche)
Freitags von 17 Uhr bis 18 Uhr (Kinder und Erwachsene)
18 Uhr bis 20 Uhr (Erwachsene)

Premiere bei den Karatekas

Die Teilnehmer der ersten Seeheimer Karate Vereinsmeisterschaft

Am Samstag den 21.September 2019 gab es mal wieder etwas Neues beim Shotokan Karate Dojo des TV Seeheim 1893. Die Karateabteilung hatte zur ersten Vereinsmeisterschaft aufgerufen und viele der Karateka folgten dem Ruf.
Bereits morgens um halb acht trafen sich die Organisatoren und ihre fleißigen Helfer um in der Aula des Schuldorfs Bergstraße alles für die Veranstaltung vorzubereiten. Es wurde eine Wettkampffläche mit den dafür vorgesehenen Matten aufgebaut, ein Tisch für das „Kampfgericht“, ein Treppchen für die Siegerehrung und für die erwarteten Zuschauer Stühle nahe der Wettkampfläche aufgestellt.
Nur wenig später trafen dann die Athleten mit Ihren Familien und Freunden ein. Aufgeregt und noch ein bisschen müde eröffnete die Gruppe der Gelbgurte U14 dann um 9 Uhr die Meisterschaft in der Disziplin Kata. Bei der Kata handelt es sich um einen festgelegten Ablauf, bei dem verschiedene Karatetechniken einen imaginären Kampf beschreiben. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit seine Lieblings-Kata zu zeigen. Die jüngeren Karatekas wiederholten Ihre Kata und konnten sich so immer mehr steigern, wohingegen die erfahreneren Karatekas eher darauf setzten ihr Können in verschiedenen Katas zu zeigen.
Nach einer kurzen Pause ging es dann für die älteren, fortgeschritteneren Kinder und die Erwachsenen in der Disziplin Kumite weiter. Hier wurde in einer abgesprochenen Form des Partnerkampfes gezeigt, wie die Karatetechniken anzuwenden sind.
Bei der anschließenden Siegerehrung nahmen die stolzen Gewinner Ihre Medaillen und Urkunden in Empfang, aber auch die Teilnehmer die es nicht auf das Treppchen geschafft haben, erhielten einen kleinen Trostpreis und freuen sich schon darauf die amtierenden Vereinsmeister nächstes Jahr vom Treppchen zu stoßen.
Es war eine sehr gelungene Premiere und die kleinen und großen Karatekas hatten einmal die Chance in einem kleinen und familiären Rahmen erste Turniererfahrungen zu sammeln. Dadurch wurden einige der Teilnehmer motiviert auch mal an öffentlichen Turnieren teilzunehmen.
Wer gerne mal Karate ausprobieren möchte ist herzlich eingeladen während der Trainingszeiten vorbei zu schauen und einfach mitzumachen. Alles was man braucht ist bequeme Sportkleidung.
Trainiert wird in der Aula des Schuldorfs Bergstraße immer

– Montag 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr (Kinder und Erwachsene)
– Montag 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr (Erwachsene)
– Mittwoch 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr (Erwachsene)
– Freitag 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Kinder und Erwachsene)
– Freitag 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Erwachsene)

Kumite

Sommer Rückblick 2019

In der Karateabteilung des TV Seeheim 1893 war viel los in den vergangenen Wochen und viele zusätzliche Aktivitäten hielten die Karateka auf Trapp.
Wie jedes Jahr war es selbstverständlich das die Karateabteilung mit gut 50 Teilnehmern beim Seeheimer Kerbumzug am 11.August dabei war um bei strahlemden Sonnenschein zusammen mit den anderen Abteilungen den TV Seeheim zu repräsentieren. Stolz trugen die jüngsten Karatekas abwechselnd das Vereinsbanner an der Spitze der Abteilung durch Seeheim und sammelten liegengebliebene Süßigkeiten auf, welche sie dann größtenteils wieder an Kinder am Straßenrand verteilten. Zur Belohnung gab es wie immer einen Eisgutschein vom Eiscafé Natale, welche direkt im Anschluss nach dem Umzug eingelöst wurden.

Die Seeheimer Karateka warten gespannt auf den Beginn des Kerbumzugs 2019

Weiter ging es am 31.August als sich sechs Karateka auf den Weg nach Lich machten um dort am 17. Licher Kata-Marathon teilzunehmen. Hier nutzen die Karatekas die Gelegenheit bei verschiedenen Referenten von morgens halb zehn bis abends um sechs zu trainieren. Bei 33 Grad in der Halle wurde bei den Trainingseinheiten von Bernhard Milner (9.Dan), Detlef Herbst (7.Dan), Christian Bonsiep (5.Dan), Moh’d Abu Wahib (5.Dan) und Benjamin Wolf (4.Dan) ordentlich geschwitzt. Zusätzlich nahmen die Trainer der Seeheimer Karateabteilung an einer „Teach the Trainer“ Einheit teil, in der es um Konstant-, Block- und variables Lernen am Beispiel Sprünge ging. Zurück kamen sechs ausgepowerte Karatekas mit vielen neuen Eindrücken und guten Ideen für das heimische Training.

Die Teilnehmer des 17. Licher Kata-Marathons vom TVS 1893

Der vorläufige Höhepunkt in diesem Jahr war dann am 7.September das Sommerfest der Karateabteilung, das außerdem zur Feier des 40-jährigen Karatejubiläums von Sensei Karl-Heinz Griebenow (6.Dan) veranstaltet wurde. Bereits am frühen Nachmittag trafen sich die Karatekas zusammen mit Ihren Familien im Vereinsheim des TV Seeheim 1893 e.V. und jeder hatte etwas für ein super leckeres und abwechslungsreiches Buffet mitgebracht. Vor dem Vereinsheim wurde gegrillt und drinnen gab es fröhliche Unterhaltungen, leckeres Essen und eine tolle Stimmung. Natürlich gab es auch ein paar Ansprachen zum Jubiläum, ein Geschenk seiner Karateschüler, eine original japanische Kalligraphie mit einer für Meister und Schüler wichtigen Redewendung des Karate wurde ebenso feierlich überreicht wie eine Ehrenplakette des deutschen Karateverbandes (DKV). Auch Grüße und Glückwünsche von befreundeten Dojos aus Goddelau und Geisenheim wurden überbracht und alle hatten die Möglichkeit einmal die ersten Karateausweise des Senseis zu betrachten.
Schließlich gab es noch viele kleine Scherzgeschenke von den dankbaren Karateschülern.
Gegen Abend war die Feier dann für die Kinder beendet und die Erwachsenen hatten die Möglichkeit alte Bilder und Videos aus dem bisherigen Karateleben des Senseis auf einer Leinwand anzuschauen. Ausklingen ließ man den Abend mit einer Filmvorführung eines echten Karatefilms.

Sensei Karl-Heinz Griebenow bei der Geschenkübergabe

Wie bei fast allen Dingen im Leben, so ist man auch für Karate nur selten zu jung und nie zu alt, wer also gerne mal in das Karatetraining rein schnuppern möchte kann immer zu den Trainingszeiten vorbeikommen und einfach mal mitmachen, bequeme Sportkleidung ist alles was man braucht. Trainiert wird in der Aula des Schuldorfs Bergstraße immer

  • Montags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr Kindertraining
    (auch für Erwachsene)
  • Montags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr Erwachsenentraining
  • Mittwochs von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr Erwachsenentraining
  • Freitags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr Kindertraining
    (auch für Erwachsene)
  • Freitags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Erwachsentraining


    Wir freuen uns auf Euch!