Nicht nur Karate

Die Karatekas der traditionellen Karateabteilung des TV 1893 Seeheim e.V. haben nicht nur Karate im Sinn, vielmehr versuchen sie eine freundliche und motivierende Stimmung in alle Lebensbereiche zu bringen.
Das sah man auch am 28.09.2019 als sich gut 80 Bürger der Gemeinde Seeheim- Jugenheim aufmachten um in der Gemeinde dem wilden Müll den Kampf anzusagen. Auch 12 Karatekas machten sich auf den Weg und sammelten in nur wenigen Stunden säckeweise Flaschen, Zigarettenkippen, Plastikabfälle und anderen Unrat. Insgesamt wurden bei dieser Aktion 2 Tonnen Müll eingesammelt! Danach kehrten die fleißigen Helfer beim Betriebshof der Gemeinde zu einem abschließenden Imbiss ein. Zusätzlich erhielt jeder Helfer einen wiederverwendbaren Thermobecher für Getränke „to go“, was natürlich auch wieder eine tolle Möglichkeit ist, zur Vermeidung von Abfall beizutragen.


Nur ein paar Tage später überraschten 25 Karatekas Ihren Trainer Karl-Heinz Griebenow zu seinem Geburtstag mit einer spontanen „Geburtstagsfeier“ indem Sie ihn nach dem regulären Freitagstraining mit Kuchen und mitgebrachten Getränken feierten. Selbst einige der Karatekinder blieben nach ihrer Trainingseinheit noch für eine weitere Einheit um an der Feier teilzunehmen. Zum Geburtstag, aber auch als Dankeschön für seine 40 Jahre Karateerfahrung überreichten die Schüler ihrem Meister einen Kuchen mit vielen Bildern aus seinem Karateleben und Eisgutscheine für die örtliche Eisdiele.


Am 19.10.2019 ergriff eine Handvoll Karateka dann die Chance im nicht weit entfernten Langen an einem Lehrgang mit Detlef Herbst teilzunehmen. Detlef Herbst trägt den 7. Dan im Shotokan Karate ist sowohl A-Trainer als auch Prüfer. Zusammen mit gut 50 Anderen Karatekas trainierte man eine der anspruchsvollsten Katas im Shotokan Karate mit dem wohlklingenden Namen „Gojushiho Sho“, was übersetzt 54 Bewegungen bedeutet. Selbst in der Pause zwischen den Lehrgangseinheiten wurde geübt und natürlich gab es auch Zeit für ein wenig Spaß und Albereien.


Nur eine Woche später nahmen interessierte Mitglieder der Karateabteilung an einem Lehrgang über Vitalpunkte, des sogenannten Jintai Kyusho in Viernheim teil. Ziel dieses speziellen Lehrgangs war die Vermittlung der 40 Vitalpunkte nach Funakoshi, die Lage der Vitalpunkte, die Wirkung der Stimulation und die Technik mit der die Punkte stimuliert werden können. Ulf Gall (6.Dan) selbst TCM-Therapeut und Chiropraktiker berichtete aus seiner langjährigen Erfahrung als Heilpraktiker über die Möglichkeiten zur positiven Stimulation der Vitalpunkte, als auch wo und wie diese Punkte im Karate genutzt werden können. In Partnerübungen wurden aber auch Angriffstechniken auf Vitalpunkte geübt und ihre negative Stimulation gezeigt um eine Vertiefung des erlernten Wissens zu erreichen. Der nächste Lehrgang dieser Art findet im Frühjahr statt und wird gewiss wieder viele Interessierte aus nah und fern anziehen.

Wer also gerne auch mal in das Karateleben reinschnuppern möchte ist jederzeit herzlich willkommen. Trainiert wird in der Aula des Schuldorfs Bergstraße immer
Montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr (Kinder und Erwachsene)
19 Uhr bis 20.30 Uhr (Erwachsene)
Mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr (Erwachsene und Jugendliche)
Freitags von 17 Uhr bis 18 Uhr (Kinder und Erwachsene)
18 Uhr bis 20 Uhr (Erwachsene)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.